Letztes Feedback

Meta





 

Wenn die Vergangenheit dein Leben beeinflusst.....

Die Vergangenheit...... Sie sagt so viel über einen Menschen aus, sogar mehr als 1000 Worte. Doch sie kann auch die Geheimnisse eines Menschens ans Licht bringen. Oder manchmal ist die Vergangenheit selbst einfach ein großes Geheimnis!

Manchmal kann sie auch wehtun! 

Manchmal fürchten wir sie mehr als die Zukunft! 

Manchmal tun wir alles nur damit sie nicht ans Licht kommt, oder das bestimmte Sachen daraus nicht ans Licht kommen! 

Manchmal versuchen wir sie zu verstecken.... Was aber immer nach hinten los geht. 

Meine Vergangenheit zum Beispiel ist der reinste Chaos. Um ehrlich zu sein hasse ich sie so sehr wie nichts oder niemanden auf dieser Welt. Ich habe immer versucht vor ihr weg zu rennen oder mich zu verstecken, aber das hat nichts gebracht.

Jedes mal wenn ich zurück denke spüre ich nichts außer Schmerz. Und dieser Schmerz bleibt und belasstet mich mehr und mehr. 

Mir fehlt es einfach schwer mich damit auseinander zu setzen und meine Vergangenheit zu akzeptieren. Es ist einfach leichter gesagt als getan! 

Aber davon zu rennen ist auch keine Lösung, denn die Vergangenheit wird immer ein Teil von mir bleiben. Egal ob ich es akzeptiere oder nicht, und egal ob es mir gefällt oder nicht! Obwohl ich schon gerne meine Vergangenheit einfach mal in einer Schublade stecken würde und fertig.... Doch leider geht das nicht, sonst wäre das Leben zu einfach! 

Am aller schlimmsten ist aber, das die Vergangenheit mein Leben beeinflusst und ich einfach nichts dagegen tun kann. Und ich wette ich bin nicht die einzige, die es so geht. Ich habe zwar alles versucht aber leider exestiert dieser einer Teil in mir, der damit nicht klar kommt. Der einfach diese Angst immer noch in sich trägt und die ganzen Erinnerungen. Alles was ich Jahre lang immer wieder aufs Neue erleben musste. Alles was ich Jahre lang ertragen musste. Alles wobei ich Jahre lang zusehen musste. 

Doch so ganz alleine war ich auch nicht! Ich hatte schließlich immer noch mich und das gab mir irgendwie Kraft. Und ich war ja noch am Leben! Als ich es eines Tages nicht mehr aushielt packte ich meine Sachen und verschwand. Zwar nicht die beste Lösung aber ich war zufrieden. 

Ich lernte alleine zu leben und alleine klar zu kommen. Ich lernte auch Leuten nicht so schnell zu vertrauen undmich von niemanden schlecht behandeln lassen. Jetzt führe ich ein fast normales Leben!

Doch leider besitze ich immer noch diese schreckliche Erinnerungen und natürlich meine Vergangenheit. 

Ein Tipp von mir: Gebt nicht gleich auf! Findet etwas, dass euch am Leben hält und klammert euch daran fest! Lernt, dass nur ihr selbst euch helfen könnt! Lernt mir eure Vergangenheit zu leben und einigermaßen damit klar zu kommen!

Es wird zwar nicht leicht sein aber das Leben ist nie leicht! 

 

29.3.17 19:49, kommentieren

Werbung


Lügen, Aufgeben und Zeit......

Kennt ihr dieser Moment, wenn euch der Boden unter den Füßen abgerissen wird?

Wenn ihr plötzlich das Gleichgewicht verliert, oder nicht mehr halten könnt?

Dieses Gefühl, als wäreplötzlich ein schwarzes Loch unter euren Füßen, das nur darauf wartet euch zu schlucken! 

Wenn ihr euch plötzlich nirgends halten könnt.....

Ja, genau das muss ich gerade durch machen. Wobei ich eigentlich dachte es sei vorbei!

Aber manche Sachen haben nie ein Ende! Stattdessen fangen sie immer wieder von vorne an..... Und als ob das nicht schon genügt, wird es jedes Mal schwieriger da raus zu kommen....

Wenn ich euch ein Tipp geben kann....: Lügt nicht! Egal wie schlimm es um euch steht, lügen ist keine Lösung!

Denn ich habe auch gedacht, dass eine kleine Notlüge mich aus einer solchen Situation rausholen wird. Oder wenigstens mir ein bisschen mehr Zeit verschafft..... Aber nichts ähnliches geschah! Stattdessen wurde alles nur noch schlimmer.

Dann habe ich angefangen an Aufgeben zu denken.... Aber allein der Gedanke, dass diese Leute sich so sehr danach sehen, löste ein schlechtes Gefühl in mir. Ich bin doch gar nicht der Mensch, der schnell aufgibt oder es sogar gar nicht erst versucht! Und ich wette, dass auch viele da draußen nicht zu dieser Gruppe Menschen gehören, die schnell aufgeben oder sich erst gar nicht die Mühe machen und alles hinschmeissen! 

Ich bin mir bewusst, dass es ziemlich albern klingt, aber denkt daran: Alles wird besser! 

Ich bin nicht der Meinung, dass die Zeit alle Wunden heilt, aber ein bisschen besser macht es schon.... 

Doch Zeit kann auch Schmerz bedeuten! 

Man bekommt manchmal nicht genug Zeit. Sie reicht einem einfach nicht! 

Und manchmal würde man am liebsten die Zeit einfach kürzen, weil man zu viel davon hat und nichts mit sie anstellen kann.... Oder man weiß einfach nicht was man mit dieser restlichen Zeit anstellen kann...

Manchmal wird man aber lieber die Zeit, die man nicht braucht, an eine andere Stelle schieben oder sie aufbewahren.... Für einen Notfall... Zum Beispiel in so eine Situation, wo man das Gleichgewicht verliert, oder einem der Boden unter den Füßen abgerissen wird! Damit man alles bearbeiten kann.... Über den nächsten Schritt in Ruhe denken kann.... Damit man sich erst zurecht findet und nicht mit voreiligen Entscheidungen noch mehr Schwierigkeiten bekommt, die man überhaupt nicht gebrauchen kann.....

Ja... Allgemein ist es in so einer Situation ziemlich schwierig noch klar zu denken..... Aber man muss es einfach! Und das Leben besteht ja nicht nur auch schlimmen Dingen und solche Situationen oder Ereignissen.... 

 

 

 

18.3.17 16:47, kommentieren